Stellenangebote

Stellenangebote im NUSZ

Werden Sie mit uns „Aktiv im Stadtteil“

Wichtige Informationen für Bewerber*innen

Wir freuen uns, dass Sie sich für eine Stelle in unserem Nachbarschaftszentrum interessieren, bewerben möchten oder beworben haben. Um Ihre Bewerbung schnellstmöglich bearbeiten zu können, haben wir eine zentrale E-Mail-Adresse eingerichtet. Wir bitten Sie daher, Bewerbungen ausschließlich an bewerbung@nusz.de oder für den Ambulanten Pflegedienst an bewerbung.pflege@nusz.de zu richten. Bewerbungen an andere E-Mail-Adressen können wir leider nicht berücksichtigen. Sie werden gelöscht und nicht weitergeleitet.

Datenschutzhinweise für Bewerber*innen

Dem Nachbarschafts- und Selbsthilfezentrum in der UFA-Fabrik e.V. ist der Schutz Ihrer Daten ein besonderes Anliegen. Daher möchten wir Sie im Folgenden zur Bearbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend „Daten“ genannt) in unseren Bewerbungsverfahren aufklären.

Verwendete Begrifflichkeiten

„Personenbezogene Daten“ sind nach Art. 4 Nr. 1 DSGVO alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.
„Verarbeitung“ ist nach Art. 4 Nr. 2 DSGVO jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.
Als „Verantwortlicher“ nach Art. 4. Nr. 7 DSGVO wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

Verantwortliche

Nachbarschafts- und Selbsthilfezentrum in der UFA-Fabrik e.V.
Viktoriastraße 13
12105 Berlin

Geschäftsführerinnen
Renate Wilkening, Sigrid Zwicker
E-Mail: geschaeftsfuehrung@nusz.de
Impressum: https://www.nusz.de/service/impressum/

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung zum Onlineangebot

Um mehr über die Art, den Umfang und den Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten innerhalb unseres Onlineangebots sowie der mit ihm verbundenen Internetseiten und Social Media Profilen zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung unter https://www.nusz.de/service/datenschutzerklaerung/.

1.     Art und Zweck der verarbeiteten Daten

Wie verarbeiten die personenbezogenen Daten, die in Ihrer uns zugesandten Bewerbung enthalten sind, um Ihre Eignung für die in Ihrer Bewerbung genannten Stelle oder ggf. für andere offene Positionen in unserem Nachbarschaftszentrum zu prüfen und ein Bewerbungsverfahren durchzuführen.

2.     Maßgebliche Rechtsgrundlagen

An dieser Stelle kommen wir unserer nach Art. 13 DSGVO bestehenden Informationspflicht bei der Erhebung von personenbezogenen Daten nach. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten in einem Bewerbungsverfahren ist primär § 26 BDSG in Verbindung mit Art. 88 DSGVO. Danach ist die Verarbeitung von Daten zulässig, sofern sie im Zusammenhang mit der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind. Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens zur Rechtsverfolgung oder zur Abwehr von rechtlichen Forderungen erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung auf Basis der Voraussetzungen von Art. 6 DSGVO insbesondere zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO erfolgen.

3.     Ablauf des Bewerbungsverfahrens

Ihre Bewerbung wird nach Eingang von der für die Bewerbungen verantwortlichen Person gesichtet. Geeignete Bewerbungen werden dann intern an die für die betreffende Stelle einrichtungs-, projekt- oder abteilungsverantwortliche Person weitergeleitet. Grundsätzlich haben auf Ihre Bewerbung und die darin enthaltenen personenbezogenen Daten nur jene Personen Zugriff, die dies für den ordnungsgemäßen Ablauf unseres Bewerbungsverfahrens benötigen.

4.     Speicherung und Löschung von Daten

Die personenbezogenen Daten von Bewerber*innen werden im Fall einer Absage nach sechs Monaten gelöscht.

5.     Rechte von Bewerber*innen als betroffene Person

Soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf Art. 6 Abs. 1 e) oder f) DSGVO beruht, können Sie der Verarbeitung gemäß Art. 21 DSGVO zu widersprechen.

Sie haben das Recht, auf eine Bestätigung, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten gemäß Art. 15 DSGVO.

Sie haben gemäß Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben gemäß Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden bzw. alternativ gemäß Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Nach Art. 20 DSGVO können Sie verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche fordern.

Gemäß Art. 38 Abs. 4 DSVGO können Sie den Datenschutzbeauftragten zu allen mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und mit der Wahrnehmung Ihrer Rechte gemäß der DSVGO im Zusammenhang stehenden Fragen zu Rate ziehen:

Datenschutzbeauftragter

Hans Peter Becher
Tel: 0171 5672375 oder 03329 6092510
E-Mail: datenschutzbeauftragter@nusz.de

Sie haben ferner gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen:

Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Friedrichstraße 219
10969 Berlin
Telefon: 030 13889-0
Telefax: 030 2155050
E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de