Springe zur Haupt-Navigation Springe zur Haupt-Navigation: Aktiv im Stadtteil Springe zur Haupt-Navigation: Familie & Geburt Springe zur Haupt-Navigation: Kinder & Jugend Springe zur Haupt-Navigation: Gesundheit & Sport Springe zur Haupt-Navigation: Freizeit & Kultur Springe zur Haupt-Navigation: Beratung & Lernen Springe zur Suche Springe zum Inhalt der Seite Springe zur Meta-Navigation Springe zur Footer-Navigation Springe zu den Partnern
Viele Menschen sitzen im Publikum eines Bühnenprogramms.

Das Nachbarschafts- und Selbsthilfezentrum in der ufaFabrik

Das Nachbarschafts- und Selbsthilfezentrum in der ufaFabrik (kurz: NUSZ ) ist ein gemeinnütziger Verein und anerkannter Träger der Jugendhilfe mit Standorten in verschiedenen Stadtteilen von Berlin.

Nachbarschaftszentrum & Stadtteilzentrum

Nachbarschaftszentrum, Nachbarschaftshaus, kurz erklärt in leichter Sprache

Als Berliner Stadtteilzentrum liegen die Aufgabengebiete in der Bildung und in der Teilhabe für alle, in der Unterstützung von benachteiligten Menschen, sowie in der Nachbarschafts- und Stadtteilarbeit zur Entwicklung / Erhalt von Lebensqualität im Sozialraum. Einen besonderen Schwerpunkt bilden dabei die verschiedenen Bedürfnisse von Familien. Unsere Grundsätze finden Sie in unserem Leitbild.

Unsere Kinder-, Jugend- und Nachbarschaftseinrichtungen sind inklusiv offen für alle Menschen, die den Gedanken des sozialen Gemeinsinns mit Respekt und Akzeptanz für ihre Mitmenschen pflegen. Anregung und Unterstützung gibt es zu kulturellen als auch zu gesundheitlichen, sozialen und Familien Themen.

Familienbildung hilft Familien bei der Bewältigung der zahlreichen Hürden, die die Erziehung von Kindern mit sich bringen kann. Die Bandbreite rangiert von Schwangerschaft, Eltern werden, Unterstützung für Eltern mit Neugeborenen z.B. durch „Wellcome“, PEKiP, Müttergruppen und vieles mehr.

Allen Generationen bietet das NUSZ ein breites Programm sowie Raum für persönliches und für freiwilliges Engagement. Die Bandbreite reicht von Aikido oder Karate, Sprachkursen, Lesepatenschaften für Grundschulkinder,  sozial – kulturellen Aktivitäten, Begleitung kranker Menschen, bis hin zur Unterstützung von Neu zugewanderten Mitbürger*innen. Unsere Ehrenamtskoordinatorin berät Sie beim Finden eines passenden Einsatzfeldes.

Senior*innen des Nachbarschafts- und Selbsthilfeprojektes „Bauernhofclub“ unterstützen Pädagogen und Tierpfleger am Kinderbauernhof. Sie bieten Aktivitäten wie Basteln, Handarbeit, Kochen, Lesen oder unterstützen bei Feriencamps und Festen.

Konkrete Hilfen: Der Ambulante Pflegedienst im Kiez berät und versorgt Kranke zu Hause. Familienunterstützende Hilfen zur Erziehung und Maßnahmen der Jugendgerichtshilfe helfen in Krisen zu bewältigen. Schulungen und Verleih von Material zur Schütteltrauma Prävention für Fachkräfte dienen dem Aufbau eines berlinweiten Netzwerkes zur Vermeidung des SBS ( Shaken Baby Syndroms).

 

Standorte und Einrichtungen:

Der historische Hauptsitz und zentrale Geschäftsstelle des NUSZ befindet sich auf dem Gelände des internationalen Kultur- und Ökologiezentrums ufafabrik in Berlin – Tempelhof, das 1979 gegründet wurde.  Seitdem entstandene Aktivitäten sind ab 1987 unter der Regie des Nachbarschaftszetnrum ( NUSZ ) gebündelt und wurden weiter entwickelt. Hier sind der Nachbarschafts- und Familientreffpunkt, der pädagogisch betreute Kinderbauernhof sowie sozial-kulturelle und sportliche Aktivitäten in Mehrzweckräumen und im Dojo beheimatet. Es gibt vielfältige Kurse und selbstorganisierte Gruppen, Selbsthilfegruppen sowie Bildung und Beratung für Familien, die sich in einer schwierigen Lebenssituation befinden.

Die Familien- und Stadtteilarbeit finden Sie in allen Regionen im Bezirk Tempelhof. Im interkulturellen Blomgarten pflegen Familien ihre Beete, die gegenseitige nachbarschaftliche Unterstützung und die Gemeinschaftsflächen. Gern genutzte Treffpunkte im Stadtteil sind der Tauschtreff im Nahariyakiez, das Nachbarschafts- und Familienzentrum in Lichtenrade, der Nachbarschaftstreff Britzer Str. im Berliner Ortsteil Mariendorf, der Tauschring Tempelhof und der Familientreffpunkt in der UFA-Fabrik in Tempelhof.

Die Kindertagesstätten des NUSZ sind zertifizierte Bildungseinrichtungen mit verschiedenen Schwerpunkten wie z.B. „Haus der kleinen Forscher“, oder verfügen über angeschlossene Familienzentren.

Kinder und Jugend: Offene und gebundene Ganztagsbetreuung an Schulen, offene Kinder- und Jugendarbeit, Schulsozialarbeit, Jugendarbeit an Schulen und Nachbarschaftstreffpunkte werden vom NUSZ in mehreren Regionen der Stadt Berlin geführt. Sie alle bieten Raum und Anregung zur sozial-kulturellen Entwicklung, das Jugend- und Kulturcentrum Spirale in Wilmersdorf bietet den zusätzlichen Schwerpunkt Jugendbands und Rock Music. Der Abenteuerspielplatz in Wilmersdorf und der Kinderbauernhof bieten die Schwerpunkte naturnahes Aufwachsen in der Großstadt.

Büro internationales: Global Denken – Lokal Handeln. Internationale Projekte und Fachkräfte – Austausche fördern den Blick über den Tellerrand und entwickeln neuen Partnerschaften.

 

Finanzierung und Kooperationen:

Das NUSZ in der UFA-Fabrik ist Träger und Kooperationspartner beim Betrieb von:

Ambulanter Pflegedienst, Familien- und Nachbarschaftstreffpunkten , Flexible Hilfen zur Erziehung, Jugendarbeit an Schulen, Jugendsozialarbeit an Schulen, einem Jugendkulturcentrum, Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen, Kindertagesstätten, Familienzentren, Maßnahmen nach dem Jugendgerichtsgesetz, Nachbarschafts- und Selbsthilfeprojekten, Offene und gebundene Ganztagsbetreuung an Schulen, Schülerclubs und Schulstationen.

Die Nachbarschaftsarbeit des NUSZ erhält im Rahmen des Infrastrukturförderprogrammes Stadtteilzentren (IFP STZ) durch den Berliner Senat. eine Förderung: „Diese finanzielle Grundsicherung trägt mit dazu bei eine Berliner Infrastruktur für soziale Aktivitäten, Stadtteilarbeit sowie die Förderung bürgerschaftlichen Engagements zu sichern und weiter zu entwickeln.“

Eine Kooperationsvereinbarung zur fachlich – inhaltlichen Umsetzung zwischen der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales und dem Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin begleitet das Programm.

Die Familienbildung, die Schütteltraumaprävention und weitere Familienprojekte werden gefördert von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie. Die bezirklichen Jugendeinrichtungen werden durch die jeweils zuständigen Jugendämter gefördert. Weitere öffentliche und private Mittel unterstützen die Arbeit des NUSZ projektweise.

Unser Dank gilt allen privaten und öffentlichen Förderern, die unsere Arbeit auf vielfältige Art und Weise unterstützen.

 

Das Nachbarschaftszentrum als Arbeitgeber:

Das Nachbarschaftszentrum bietet als sozial – kulturell tätiges Unternehmen insbesondere im Familiennetzwerk mehr als 300 familienfreundliche Arbeitsplätze vorwiegend im pädagogischen Bereich sowie in der Pflege und in der Hauswirtschaft.

Hinweis für Bewerberinnen und Initiativbewerberinnen: Bitte senden Sie Ihre Bewerbung ausschließlich an unsere zentrale E-Mail Adresse: bewerbung@nusz.de. Bewerbungen an andere E-Mail-Adressen können wir leider nicht berücksichtigen. Sie werden gelöscht und nicht weitergeleitet.

Aktuell freie Stellenanzeigen mit weiteren Informationen finden Sie hier: https://nusz.de/stellen/

 

Nachbarschaftszentrum, im März 2019

Kontakt

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mail an info@nusz.de

logo nusz, kein hintergrund

Google MapsNachbarschafts- und Selbsthilfezentrum in der ufaFabrik
Viktoriastr. 13
12105 Berlin